28. Februar 2016

DIY - Betoneier






Heute hab ich ein kleines Frühlings-Oster-DIY für euch.

Viel Osterdeko gibts ja bei mir nicht...aber dieses Jahr hatte ich Lust mal diese Betoneier zu versuchen.




Die Eier habe ich schon ein paar Wochen gesammelt. Den Schnell-Mörtl gibts im Baumarkt (im Bastelgeschäft gibt auch schon fertig angerührten Beton, den finde ich aber zu teuer).

Einfach den Mörtl mit Wasser anrühren (nicht zu flüssig) dann in die ausgewaschenen Eierschalen gießen. Gut trocknen lassen, bei mir zwei Tage, die Schalen entfernen und nochmal gut durchtrocknen lassen...fertig.

Man könnte die Eier auch noch bemalen...ich mag sie aber pur am Liebsten.




Mein Mann hat mir aus alten Holzlatten zwei Kisten gebaut. 
In die habe ich ein paar Frühlingsblümchen mit Moos eingepflanzt,  die Eier dazugelegt...fertig ist meine Frühlingsdeko.




Bis bald...

Kommentare:

  1. Eine schöne Eierei, liebe Andrea ; ) , vielen Dank fürs Zeigen,
    liebe Grüße von Miri

    AntwortenLöschen
  2. Das ist so eine schöne Idee. Werde ich , glaube ich , auch mal ausprobieren.
    LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  3. ...schauen suuper aus !
    Alles Liebe
    Gabi

    AntwortenLöschen
  4. So eine schöne und schlichte Oster/Frühlingsdeko, die aber viel hermacht. Ich wollte schon länger etwas mit Beton probieren. Ich denke ich starte mit den Eiern. Vielen Dank fürs zeigen. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. ich bin dieses jahr auch noch gaaaar nicht motiviert und osterdeko liegt noch im keller...aber deine gipseier, also die find ich schön, gerade weil es so schlicht ist...und aaaaalles andere was du in letzter zeit gezeigt hast find ich haaaaammer, einfach hammer!!
    liebs grüessli lee-ann

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht ja so toll aus!
    Die Beton Eier muss ich unbedingt versuchen!

    AntwortenLöschen