3. August 2009

So...



...*aufgeräumt* sieht mein Arbeitsplatz nach einem Tag Perlendrehen aus :-)
Unten seht ihr einen vollen Perlenofen.
Also gibt es morgen wieder was Neues zu sehen.

Kommentare:

  1. Das sieht ja vielversprechend aus! Da freu ich mich schon auf morgen.

    Was braucht man den da für einen Ofen? Und für was? Entschuldige die dummen Fragen aber ich hab keine Ahnung. Dachte mit Brenner wären Perlen zu erarbeiten.

    Deine gefallen mir sooooo sehr.
    GLG, Iris

    AntwortenLöschen
  2. ...so sieht dein Arbeitsplatz aus...kunterbunt;)
    bin schon sehr auf die Neuen gespannt;)

    lg Marion

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Iris
    dir Perlen kommen nach dem Bearbeiten an der Flamme in den Ofen. Da werden sie über Nacht ganz langsam runtergekühlt. Das nimmt dem Glas die Spannung und die Perlen gehen nicht so leicht kaputt. Das ist besonders wichtig bei großen Perlen.
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  4. so ein buntes durcheinander ;o)

    bin gespannt, was es neues gibt!

    lg einchen

    AntwortenLöschen